Methoden und Prinzipien

Die TRAGER Methode geht davon aus, dass wir in der Lage sind, neue Bewegungs- und Fühlerfahrungen zu machen und zu integrieren, um unsere Bewegungsabläufe müheloser, freier und leichter gestalten. Durch wellenähnliches, sanftes Wiegen und Rollen, Schwingen und Schaukeln der Gliedmaßen, des Kopfes und des Rumpfes während einer Sitzung entsteht ein Pendeln zwischen Spannung und Entspannung bzw. Aktivität und Ruhe in unserem Körper.

Die Grundprinzipien und -techniken:

  •    Gewicht fühlen

Beim Fühlen des Gewichtes der Gliedmaßen werden unsere Muskeln lang und entspannen sich. Entspannte Muskulatur erlaubt eine bessere Versorgung der Blut- und Lymphgefäße und der Nerven. Dies stärkt Gesundheit, Lebenskraft und Wohlbefinden.

  •    Wellenbewegung

Die sanften Wellenbewegungen, die der TRAGER-Praktiker während einer Sitzung erzeugt, pflanzen sich entlang der Muskelketten durch den ganzen Körper fort. Dadurch erlebe ich als KlientIn meinen Körper, meinen Geist und meine Seele als Einheit.

Das Ganzheitserleben rührt daher, dass unser Körper zu 90 % aus Wasser besteht. Wasser ist Wellen, die immer wieder neu zusammenfließen und eine Ganzheit bilden. Vermutlich wird dabei in uns Erinnerung geweckt an die Zeit im Mutterleib, wo wir ganz von (Frucht-) Wasser umgeben waren. Wenn sich die Mutter bewegte, wurden wir in Wellenbewegungen geschaukelt. Das für die Bewegungstechniken von TRAGER typische sanfte Schwingen, Schaukeln und Wiegen kann in uns die Geborgenheit von damals wieder wachrufen.

In einem solchen "ocean of well-being" können wir alles Anspannung in uns loslassen.

  •    Berührung

Berührung ist für Mensch und Tier lebenswichtig. Nur durch Berührung können wir unsere Umgebung ganzheitlich wahrnehmen und in Kontakt mit ihr treten, sie `begreifen´.

Bei der TRAGER Methode ist die Qualität der Berührung von hoher Bedeutung. Als PraktikerInnen `lauschen´ wir dem Gewebe unserer KlientInnen, d.h. wir achten auf die Antworten im Körper auf eine Berührung bzw. einen Bewegungsimpuls. So entsteht ein Dialog zwischen Händen und Gewebe - immer mit den Fragen: „Was braucht es hier?“, "Wie könnte es noch leichter / freier sein ?"

  •    Erinnerung

Die Frage nach der Erinnerung an einen bestimmten Zustand oder an eine angenehme Erfahrung aktiviert ein großartiges chemisches, neurologisches und muskuläres Zusammenspiel. Der Körper holt Muskeltonus, Bewegung, Gefühl und Temperatur der erinnerten Situation wieder hervor. Wir können diesen Zustand abrufen, sooft und wo wir wollen und damit das Erinnern vertiefen. Darin liegt der hohe Alltagstransfer von TRAGER.

  •    Präsenz

Dr. Milton Trager nannte diesen Zustand "Hookup", was auf Deutsch etwa "All-Verbundenheit“ bedeutet. Darin sind wir dann verbunden mit uns selbst, unserer Umgebung und mit der Lebensenergie um uns herum.
Mit der TRAGER-Methode arbeite ich als PraktikerIn mit Wachheit, Bewusstheit und intuitivem Fühlen.

  •    Reflex-Stimulation

Bei TRAGER geht es nicht einfach um Entspannung, sondern vielmehr um Spannungsausgleich. Mit der Reflex Response-Technik können Nervenreflexe ganz gezielt stimuliert und so der Muskeltonus in Balance gebracht werden.